StartUp: Commown für nachhaltige Elektronik

Das LogiMobi StartUp Radar stellt in unregelmäßigen Abständen StartUps aus der Logistik-, Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsszene vor. Der Fokus liegt hierbei auf sehr jungen Unternehmen, die im deutschen Markt noch weniger bekannt sind. Heute: Commown


(c) Commown SCIC, Straßburg

Die europäische Kooperative #Commown setzt sich als #gemeinnützige Genossenschaft für eine #nachhaltige Elektronik ein und vermietet ganz im Sinne der #Kreislaufwirtschaft technische Geräte (u.a. Smartphones, Laptops, Kopfhörer) samt Reparatur- und Serviceleistungen. Neben Ihrem Engagement für mehr #Umweltschutz und bessere Arbeitsbedingungen in der Produktion, werden für die Nutzer auch der Schutz der #Privatsphäre durch alternative Betriebssysteme gewährleistet und die Produkte zu fairen Preisen angeboten.  Die jungen Gründer bauen nun ihr Netzwerk in Deutschland aus und bieten über die Plattform #EcoCrowd der #Deutschen Umweltstiftung eine #Vorbestellungskampagne für die Produkte: #Fairphone 3 und #Gerrard Street- Kopfhörer an.

Die Kooperative Commown, gegründet 2017 in Straßburg hat sich dieser Problematik gewidmet. Die Gründer haben sich zum Ziel gesetzt, die Produktion von Smartphones, Laptops und Kopfhörern zu verringern und die Geräte so lange wie möglich haltbar zu machen. Für Commown liegt das Problem besonders im wirtschaftlichen Modell des Verkaufs, das die Hersteller dazu drängt, die Erneuerung der Geräte zu beschleunigen, um immer mehr zu verkaufen. In der Elektronikindustrie ist daher ein Wechsel des Wirtschaftsmodells erforderlich. 

Dafür bietet Commown eine revolutionäre und zugleich innovative Version von „Hardware as a Service“: ein hybrides Leistungsbündel zur Vermietung und Instandhaltung von Elektronik – und Commown verpflichtet sich dabei, niemals ein Gerät zu verkaufen.

Das einzige europäische Unternehmen, das „Fairphone as a Service“ kommerziell einsetzt

Die Genossenschaft bietet ihre Produkte (Fairphone, Computer und Kopfhörer) im Abonnement inklusive Service an, indem sie sich um alle Reparaturen kümmert, auch weit über die Herstellergarantie hinaus. Um die Nutzungsdauer der Geräte zu verlängern, werden sie repariert oder aufgearbeitet, um sie bei anderen Kunden wieder in Betrieb zu nehmen. Commown verfügt dafür über eine riesige Ersatzteilreserve und nutzt beschädigte Geräte als Quelle für Komponenten zur Reparatur. Viele weitere Services stehen den Kunden zur Verfügung, um die Lebensdauer der Geräte zu verlängern (z.B. Batteriewechsel, Displayschutz und ein kostenloser Software-Support).

Commown bietet seine Abonnements für Unternehmen und Privatpersonen zu fairen Preisen an. Die langfristige und nachhaltige Vision der Kooperative ermöglicht es z.B. für das Fairphone attraktive Tarife über 5 Jahre für gleichwertige Leistungen anzubieten – die monatliche Zahlung des Kunden wird dazu jedes Jahr weiter verringert.

Alle reden vom ökologischen Wandel. Meistens lesen oder diskutieren wir über ein Smartphone oder einen Laptop darüber und vergessen dabei die ökologischen Auswirkungen! Glücklicherweise ist in der Elektronik eine langfristige Vision möglich. Commown hat das Ziel, den Weg für andere freizumachen, um diesen Paradigmenwechsel einzuleiten.

Élie Assémat, Mitbegründer von Commown

Commown setzt sich auch dafür ein, die Gesetzgebung für eine verantwortungsvolle Elektronik voranzutreiben und arbeitet aktiv an der Entwicklung des Reparatur-Index in Frankreich, der in den kommenden Jahren auch in Deutschland und EU eingesetzt werden soll (weitere Informationen).

Mai 2021: Start von Commown in Deutschland – mit EcoCrowd

Commown baut sein Netzwerk in Deutschland aus und bietet über EcoCrowd, die nachhaltige Crowdfunding-Plattform der Deutschen Umweltstiftung im Mai (Start am: 06.05.2021) eine exklusive Vorbestellungskampagne für die Produkte: Fairphone 3 und Gerrard Street- Kopfhörer an: www.ecocrowd.de/projekte/commown.

Weitere Informationen zu Commown finden Sie mit Klick auf:

European Mobility Expo 2022

Datum: 2022 (vrsl. Sommer)
Ort: Paris (ggf. auch digital)

European Mobility Expo

Seit über 10 Jahren wird die ÖPNV-Branche mit tiefgreifenden Veränderungen konfrontiert. Bewährte Akteure haben daher ihre Geschäftstätigkeit weiterentwickelt bzw. angepasst, gleichzeitig machen neue Branchenunternehmen von sich reden. Mit der Umbenennung in „European Mobility Expo“ begleitet die europäische Mobilitätsmesse diese branchenrelevanten Entwicklungen und gestaltet Mobilität im 21. Jahrhundert mit.

Exklusiv: neue konkrete Mobilitätslösungen

Auf dem Messegelände Paris-Porte de Versailles treffen sich die Akteure der nachhaltigen Mobilität. Über 250 französische und internationale Aussteller zeigen ihre Lösungen über 11.000 Teilnehmern, die zur Messe erwartet werden. Die EuMo Expo wird sich als Schaufenster globaler Spitzenleistungen für Industrie und Technik sowie als gemeinsame Plattform für Hersteller, Betreiber, Energieversorger, Ingenieurbüros, Fahrgastinformations- und Fahrkartenverkaufsgesellschaften, Start-ups usw. präsentieren. Diese Branchen-Community engagiert sich für mehr Effizienz im öffentlichen Nahverkehr, umweltfreundliche Verkehrsmittel und flächendeckende nachhaltige Mobilität, die für alle nutzbar ist.

Europäische Konferenzen im Fokus der Ausstellung

Die Besucher können an Vortragsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen teilnehmen, die erstmalig im Rahmen der Ausstellung stattfinden werden. Französische und europäische Experten aus unterschiedlichen Bereichen werden über relevante Tagesthemen diskutieren und gemeinsam über die Zukunft der nachhaltigen Mobilität nachdenken. Insbesondere die Themen Energiewende, Mobility as a Service, Liberalisierung des Bahnverkehrs auf nationaler Ebene und im städtischen Personennahverkehr in der Region Ile-de-France, Beschäftigung und Ausbildung, Sicherheit usw. stehen auf der Veranstaltungsagenda.

Messe-Partnerstadt Hamburg

Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands sowie der größte Transportund
Logistikstandort in Nordeuropa. Die Metropole ist seit langer Zeit treibende Kraft im Bereich innovativer Mobilitätslösungen. Im Rahmen einer außergewöhnlichen Konferenz werden diejenigen zu Wort kommen, die in einem bedeutenden Ballungsgebiet Europas Mobilitätskonzepte gestalten und umsetzen. Sie werden Erfahrungen teilen und ihre Mobilitätsprojekte vorstellen.

Messe mit Event-Highlights

Die European Mobility Expo bietet im Rahmen der Veranstaltung 2020 mehrere Leitevents. Die Smart Move Challenge zeichnet ein Start-up aus und fördert seine Unternehmensaktivitäten. Die Awards „Talents de la mobilité“
[Mobilitätstalente] würdigen Branchenpersönlichkeiten. Weiterhin werden Preise an die innovativsten Aussteller verliehen.

Die Veranstaltungssprache ist englisch und französisch. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung finden Sie mit Klick auf:

All4Pack 2018 – Messe (2/4)

Fotos von der All4Pack

All4Pack Logo November Paris
© Comexposium

Die ALL4PACK Paris fand vom 26. bis 29. November 2018 in Paris Nord – Villepinte, Frankreich statt. An vier Tagen Networking, Innovationen und Präsentationen versammeln sich 87.000 Fachleute aus der Verpackungs- und Intralogistikbranche.
Die internationale Messe versammelt die Entscheider der Branche aus 7 großen Sektoren: Lebensmittel, Getränke und Flüssigkeiten, Kosmetik / Schönheit / Hygiene, Gesundheit / Pharma, Distribution, E-Commerce, Konsumgüter und Industriegüter.

weiterlesen

All4Pack 2018 – Startups LivingPackets und ProGlove (3/4)

All4Pack Logo November Paris
© Comexposium

Die ALL4PACK Paris fand vom 26. bis 29. November 2018 in Paris Nord – Villepinte, Frankreich statt. An vier Tagen Networking, Innovationen und Präsentationen versammeln sich 87.000 Fachleute aus der Verpackungs- und Intralogistikbranche.

Neben den Konferenzen beschäftigen sich natürlich auch die Aussteller mit der Chancen und Folgen der Digitalisierung. Insbesondere die Startups, die erstmals an einem Ort in der Messe waren, zeigten ihre Ideen für heute und für morgen. Das Ziel der Messe war es, den Startups eine Bühne zu geben um ihre Produkte aus Packaging und Logistik einer breiteren Fachöffentlichkeit zu präsentieren. Mit zwei deutschen Startups habe ich gesprochen und mir ihre Produkte erklären lassen.

weiterlesen

All4Pack 2018 – Konferenzen (1/4)

Foto von der All4Pack

All4Pack Logo November Paris
© Comexposium

Die ALL4PACK Paris fand vom 26. bis 29. November 2018 in Paris Nord – Villepinte in Frankreich statt. 87.000 Fachleute aus der Verpackungs- und Intralogistikbranche kamen nach Paris.
Die internationale Messe versammelt die Entscheider der Branche aus 7 großen Sektoren: Lebensmittel, Getränke und Flüssigkeiten, Kosmetik / Schönheit / Hygiene, Gesundheit / Pharma, Distribution, E-Commerce, Konsumgüter und Industriegüter.

weiterlesen

Interview mit Véronique Sestrières zu Innovationen in der Intralogistik und zur All4Pack (4/4)

Alternativtext

Véronique-Sestrières © Comexposium

In zwei Wochen findet die All4Pack in Paris statt. (mehr Informationen hier). LogiMobi hat dazu mit Direktorin der Messe Véronique Sestrières ein schriftliches Interview durchgeführt.

Innovationen auf der All4Pack

LogiMobi: Der Name der Messe „All4Pack“ ist neu.  Was bietet die Messe in diesem Jahr neu an?

Sestrières: Die ALL4PACK Paris bietet ein globales Angebot (Pack+Process+Printing+Logistics), welches der Integrationsstrategie, die der Markt derzeit erlebt, perfekt entspricht. Wenn wir uns mit den Branchenexperten austauschen, sehen wir, dass viele Unternehmen neue Aktivitäten zur Produktionsoptimierung integrieren, von globalen Lösungen bis hin zur Logistik. Um die Wettbewerbsfähigkeit in dieser Integrationsphase zu erhöhen, sollten sich die Anzahl der Zusammenschlüsse von Unternehmen in den kommenden Monaten erhöhen.
Auf der anderen Seite, oder besser gesagt, ergänzend dazu positionieren sich andere Unternehmen auf dem Gebiet der Hyperspezialisierung. Es findet eine echte Veränderung des Marktes statt. Die 4.0-Technologien und der Aufstieg des E-Commerce sind zwei der Faktoren für diese Beschleunigung, von denen ALL4PACK das proaktive Schaufenster sein wird.

weiterlesen

All4Pack 2018

Alternativtext

Die ALL4PACK Paris findet vom 26. bis 29. November 2018 in Paris Nord – Villepinte, Frankreich statt. An vier Tagen Networking, Innovationen und Präsentationen versammeln sich 87.000 Fachleute aus der Verpackungs- und Intralogistikbranche.
Die internationale Messe versammelt die Entscheider der Branche aus 7 großen Sektoren: Lebensmittel, Getränke und Flüssigkeiten, Kosmetik / Schönheit / Hygiene, Gesundheit / Pharma, Distribution, E-Commerce, Konsumgüter und Industriegüter.

weiterlesen