Innotrans 2018 – So war’s auf der größten Eisenbahnfachmesse der Welt

InnoTrans 2018 - Gleis- und Freigelände -

Auch dieses Mal war LogiMobi wieder auf der Innotrans und hat sich die Neuheiten der Schienenverkehrstechnik angeschaut und interessanten Rednern zugehört. Ende September fand die Innotrans wieder in Berlin statt und brachte das Messegelände an seine Kapazitätsgrenze. Rund 3.000 Aussteller aus 60 Ländern zeigten Ihre Produkte und Dienstleistungen in 41 Messehallen sowie dem Gleisvorfeld und dem Bus Display.

Auf der Innotrans gibt’s alles zu sehen

Die Innotrans ist jedes Mal interessant, da können 160.000 Fachbesucher nicht irren. So gab es auch dieses Jahr wieder unterschiedlichste Anbieter zu sehen aus den Kategorien Public Transport, Railway Infrstructure, Tunnel Constrution, Railway Technology und Interiors. Zum Beispiel wurden unterschiedliche Arten von Zugtoiletten, Türöffnungsknöpfen und Schwellenbefestigungen vorgestellt.

60% aller Aussteller kamen aus dem Ausland um auf der Innotrans ihre Produkte und ihr Unternehmen vorzustellen. Dazu gehörte zum Beispiel die Tokyo Metro Group, die auf 533 Kilometer Strecke täglich 7,24 Millionen Passagiere befördert. Eine besondere Herausforderung für die Metro sind die Erdbeben in der Region. Unter anderem durch 6 eigene Seismometer und viele weitere von stattlichen Institutionen kann der Zugverkehr bei einem Erdbeben rechtzeitig gestoppt werden. Darüber hinaus wurden große Teile der Infrastruktur wie Bahnhöfe oder Einschnitte in den letzten Jahren erdbebensicher umgebaut. Auch im Hinblick auf die olympischen Spiele 2020 in Tokyo modernisiert Tokyo Metro Haltestellen.

Die Innotrans ist international

Außerdem war die Roads and Transport Authority (RTA) aus Dubai auch wieder mit einem Stand vertreten. Auf diesem zeigten sie das Modell für die Metrostation der Expo 2020 in Dubai, mit dem für Dubai typischen golden Dach. Das hier aber deutlich größer ist und an die Flügel eines Vogels erinnert. Die Station muss auch groß sein, denn es werden 25 Millionen Besucher innerhalb von 6 Monaten zur Expo erwartet.

Dafür wird die bestehende Rote Line um einen 15 kilometerlangen Arm mit 7 Metro Stationen ergänzt. Zwei dieser Stationen liegen im Untergrund. Die restliche Stationen verlaufen auf einem Viadukt. Die Route wird auch zum neuen Flughafen verlängert. Darüber hinaus zeigte die RTA Projekte und Ideen zum Dronentransport und zum Hyperloop. Aktuell befördert die RTA 1.59 Millionen Passagiere am Tag (dies entspricht etwa der Passagierzahl der MVG in München).

Mobility-as-a-Service ist auch Thema auf der Innotrans

Neben den Herstellern und Betreibern von Eisenbahninfrastruktur wurden auch Softwarelösungen für den ÖPNV vorgestellt. So bewarb zum Beispiel die PTV Group ihren PTV MaaS (Mobility-as-a-Service) Modeller. Damit kann der Flottenbetrieb von MaaS-Fahrzeugen modelliert werden und die Fahrten mittels eines Algorithmus optimiert werden. Die Modellierung umfasst die Ermittlung der bestmöglichen (nach KPIs wie Break-even) Betriebs- und Angebotsparameter in einem multimodalen Verkehrssystem. Ein Potenzialanalyse sowie die Verbindung mit anderen Programmen von PTV ist auch möglich. Die PTV-Group wurde übernommen von der Porsche SE. Auch ein anderer Autobauer stellte mit einem Tochterunternehmen seinen Service vor: Moovel, ein Tochterunternehmen von Daimler, stellte seinen digitalen Marktplatz für urbane Mobilitäts-Ökosysteme vor. Die Software-as-a-Service Lösung soll öffentliche Verkehrsunternehmen unterstützen um neue Mobilitätsangebote wie Ridesharing oder Bikesharing mit dem ÖPNV zu verknüpfen.

Das Gleisgelände und Bus Display zeigten Neuheiten für Straße und Schiene

Auf 3.500m Schienen wurden um die 140 Fahrzeuge vorgestellt. Darunter Straße/Schienen Fahrzeuge, Straßenbahnen, U-Bahnen sowie Lokomotiven und Wagons unterschiedlichster Bauart. Hier eine kleine Auswahl:

  • Daimler stellte den Unimog U 423 vor.
  • Plasser & Theurer stellte eine neues Stopfmaschine vor.
  • Siemens stellte den Desiro HC RRX vor. Die ersten Züge des Rhein-Ruhr-Express sollen mit bis zu 160 km/h im Rhein-Ruhr Gebiet Ende 2018 in Betrieb gehen. Sie bestehen aus zwei Single-Deck-Motorwagen an den Enden und zwei Doppelstocktrailerwagen in der Mitte. Insgesamt stehen 400 Sitzplätze zur Verfügung. Eine dreifache Traktion ist möglich. Siemens liefert 82 Züge und übernimmt die Wartung für 32 Jahre.
  • Zusammen mit Stadler stellte Siemens auch die neue S-Bahn für Berlin vor. Die vierteilige Einheit ist durchgehend begehbar.
  • Stadler stellte außerdem einen vierteiligen Meterspurzug für den Regionalverkehr in Bern-Solothurn und eine U-Bahn für Glasgow vor.
  • Die chinesische CRRC Corporation stellte zwei Fahrzeuge vor. Zum einen eine hybride Rangierlock für die Deutsche Bahn. Die Lok ist EBA geprüft. Zum anderen einen Metro-Zug „der Zukunft“ mit Fenstern, die als Bildschirme für Werbung genutzt werden können.
  • Bombardier stellte den ersten Talent Personenzug mit Batterie vor. Mit aufgeladener Batterie kann das dreiteilige Fahrzeug 40 km weit fahren.
  • Transdev stellte zusammen mit i-Cristal einen autonomen Kleinbus für die letzte Meile vor. Das Fahrzeug soll Platz für 16 Personen bieten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Busdisplay diente den Messebesuchern auch zur Pause

Alle Fahrzeuge können noch einmal hier betrachtet werden
Zum zweiten Mal fand außerdem der Busdisplay statt. Hier stellten Unternehmen wie Alstom neue Busse vor. Insgesamt wurden 10 Elektrobusse vorgestellt. Außerdem nutzen viele Besucher die Wiese des Busdisplays zur Pause an der frischen Luft.

Auf dem Freigelände (Messeeingang Süd) stellt die Bahntochter DB Regio erstmals den Ideenzug auf einer Messe vor. In einem 1:1-Modell eines Doppelstockwagens wird schon heute gezeigt, wie das Reisen im Regionalverkehr von morgen aussehen kann.
Von Entspannungssesseln über mobile Arbeitsbereiche bis zum rollenden Fitnessstudio deckt der Ideenzug die immer individuelleren Kundenbedürfnisse ab. Die Module bilden ein flexibles Angebotspaket für Besteller, um bei Ausschreibungen neue Ideen für den Kunden mitzudenken.
Fotos dazu gibt es hier

Auf der folgenden Seite erfahren Sie, welche Kongresse LogiMobi besucht hat und konkret welche Herausforderungen die Deutsche Bahn für ihre eigenen Zukunft sieht.

 > Hier geht es zur zweiten Seite >


Zukunftstrends im Packaging (All4Pack)

Die All4Pack Vorveranstaltung Zukunftstrends im Packaging findet am 28. August in Frankfurt statt.
© 2017 IMF GmbH – Promosalons Deutschland

Titel: Zukunftstrends im Packaging (Preview All4Pack)
Datum: 28. August 2018 (9:00 Uhr bis 13:00 Uhr)
Ort: Design Offices Frankfurt Barckhausstraße GmbH
Adresse: Barckhausstr. 1 D-60325 Frankfurt
Veranstalter: IMF GmbH PROMOSALONS DEUTSCHLAND
Schwerpunkte: Logistik, Produktionslogistik, Smart Factory, Digitalisierung

weiterlesen

Hypermotion 2018

Hypermotion 2018 - Mobilität und Logistik werden eins
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Titel: Hypermotion
Datum: 20.11.2018 bis 22.11.2018
Ort: Halle 5.1 & Congress Center Messe Frankfurt
Adresse: Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main
Veranstalter: Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Schwerpunkte: Logistik, Digitalisierung, Mobilität

weiterlesen

Report of IT-Trans 2018: Where public transport merge with Information technologies

Logo IT-Trans

Title: IT-TRANS (Picture above © KMK/Jürgen Rösner)
Date: 06. March 2018 until 08. March 2018
Location: Messe Karlsruhe

From 6th of March until the 8th of March the IT-Trans 2018 took place in Karlsruhe. The IT-TRANS consisted of a fair (organized by the local fair company KMK) and a conference (organized by the UITP). Larger and more international than ever before, IT-TRANS presented itself for the sixth time over three days. The growing significance of digital solutions for public transport is reflected in the visitor count: 6,000 international experts (2016: 5,000) came to Karlsruhe between 6 and 8 March to discuss the mobility of tomorrow. Karlsruhe Trade Fair Centre was a global meeting point for the sector, playing host to thought leaders from some 60 nations.

weiterlesen

IT-TRANS 2018

Logo IT-TRANS
© KMK/Jürgen Rösner

Titel: IT-TRANS
Datum: 06. März 2018 bis 08. März 2018
Ort: Messe Karlsruhe
Adresse: Messeallee 1, 76287 Rheinstetten
Veranstalter: UITP (International Association of Public Transport) und KMK (Kalrsruher Messe und Kongress GmbH)
Schwerpunkte: Digitalisierung, autonomes Fahren, Sharing, Startups, Mobilität, ÖV, ÖPNV, Bus, Tram, U- und S-Bahn, Straßenverkehr, Schienenverkehr

weiterlesen

ITS Worldcongress 2021 in Hamburg

LogiMobi bietet eine Übersicht über Verasntaltungen der Logistik und Mobilitätsbranche.

The international Intelligent Transportation Systems Worldcongress in 2021 will be hosted in Hamburg, Germany. The current slogan is COS it’s Hamburg – City of Solutions. Hamburg has indeed ITS solutions for logistic and mobility.

Mobility: Hamburg developed several projects and strategies for cleaner and easier mobility. Because Hamburg has no tram, it enhanced some bus lines to BRT equivalent level. After 2020 Hamburgs public transport companies will buy only local emission free buses. Also new bicycle lanes and intelligent traffic lights are implemented. The Hamburger Hochbahn AG, the major public transport company in Hamburg, will build a new subway line and develops projects for new modes of transport. Furthermore there is a MaaS similar project called switchh.
Strategy of Hamburger Hochbahn, PT-Network (HVV)

Logistic: The third biggest harbour in Europe is located in the center of Hamburg. The Hamburg port authority developed a Smart Port Strategy with different solutions for efficient and enviromental friendly solutions. For example, an intelligent slot booking system that places the trucks in parking lots in an efficient order.
Smart Port, List of some ITS-Projects (german)

General: Hamburg is a very liveable and green city. With the rivers Elbe and Alster Hamburg has more bridges than Venice. The newest sightseeing attraction in Hamburg is the Elbphilharmonie. A unique concert hall in the Hafencity, a new business and residential area on a former harbour area. More general information

Countdown to ITS-World Congress 2021

The ITS Worldcongress will be hosted from 11 October to 15 October 2021. This is the first Countdown for ITS Worldcongres in Hamburg:

weeks
1
5
5
days
0
0
hours
1
9
minutes
0
9
seconds
3
4

Promotion Video of BWVI Hamburg

This promotion video was published by the Ministry of Economy, Transport and Innovation (BWVI) in Hamburg on November 1, 2017. It shows some higlights of Hamburg like the harbour, Elbphilharmonie and the citycenter.

Location of congress center and fairground

The congress will be located in the refurbished Congres Center Hamburg (CCH) in the citycenter. The fairground is next to the congress center. The area is located in the northwest of the citycenter. It is easily accesible by bike, bus, subway and train.

Some news and further information


Twitter #ITSWC21


Last note: There is also a chance that Hamburg and the Hamburger Hochbahn AG (PT operator) will host the UITP Summit 2021 in May as well. So a longer stay in Hamburg would be worth it 😉

Disclaimer: LogiMobi event is Hamburg based. So I am very proud that my Hometown will host this congress. Furthermore LogiMobi believes that Logistic and Mobility will face similar challenges in the future and connect this two branches with this event overview website. Like ITS connect this two branches. Additionally I worked 5 years for the HOCHBAHN.

Mobilität querdenken 2017

Titel: mobilität querdenken
Datum: 14. November 2017 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: Ofenwerk
Adresse: Klingenhofstraße 72, 90411 Nürnberg
Veranstalter: Bayern-Innovativ
Schwerpunkte: Autonomes Fahren, Vernetzung V2X, Sharing, Startups, Smart City, Urbaner Raum, HK Mobilität, IV, ÖV, Straßenverkehr, Smart Mobility Services, Neue Geschäftsmodelle

weiterlesen

Autonomy and Urban Mobility Summit

Die autonomy Messe beschäftigt sich mit autonomn Fahren, Sharing und Data Analytics
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Einen Bericht zu dieser Veranstaltung finden Sie hier: So war Autonomy 2017.
Titel: Autonomy and The Urban Mobility Summit – Speed up the transition to active, shared, electric and autonomous mobility
Datum: 19. Oktober 2017 bis 21. Oktober 2017
Ort: La Grande Halle de la Villette
Adresse: 211 Avenue Jean Jaurès, 75019 Paris, Frankreich
Veranstalter: Autonomy
Schwerpunkte: Digitalisierung, Big Data, Autonomes Fahren, elektrischer Antrieb, Sharing, Startups und Hackatons, Smart City, Urbaner Raum, Radverkehr, Fußverkehr, ÖPNV, Straßenverkehr, Schienenverkehr, Active Mobility

weiterlesen