Transports Publics 2016

Die Transport Publics 2016 findet im Juni in Paris statt.
© GIE Objectif transport public/Bruno Mazodier

Titel: Transports Publics 2016 – The European Mobility Exhibition
Datum: 14.06.2016 bis 16.06.2016
Ort: Paris Expo Hall 1
Adresse: 1 place de la Porte de Versailles, 75015 Paris – France
Veranstalter: GIE Objectif transport public
Schwerpunkte: ÖPNV, Öffentlicher Verkehr, Intermodalität, Urban Mobility, Medellin


Vom 14. bis 16. Juni 2016 wird Paris zur europäischen Metropole für nachhaltigen Verkehr. Anlässlich der Transports Publics finden sich 10 000 Akteure aus dem Bereich „Nachhaltige Mobilität“ zusammen. Dazu zählen Abgeordnete, Betreibergesellschaften, Industrie, Dienstleistungsunternehmen, Institutionen sowie Journalisten aus über 58 Ländern. Die politische Dimension und auch die strategische Bedeutung dieser 7. Messeauflage wachsen mit dem erstmalig veranstalteten europäischen Kongress sowie dem deutsch-französischen Tag des Schienenverkehrs.

Die Messe der transports Publics ist gut besucht. Hier sehen Sie den Stand von SNCF.
© GIE Objectif transport public/Bruno Mazodier

Als Drehscheibe der europäisch geprägten nachhaltigen Mobilität ist die Messe das beste Branchenschaufenster in Europa für Know-how und Innovationen für Schienen-, Straßenverkehr sowie für aktive Mobilität und Fahrgast-Services. In diesem Jahr bieten die wirtschaftliche Interessengemeinschaft „Objectif transport public“ [Öffentliche Verkehrsmittel als Ziel], GART und UTP ein neues, noch vielfältigeres Programm auf der Messe an, wo sich 250 Aussteller aus ganz Europa präsentieren.

Neue Events im Messefokus

Am 14. und 15. Juni zieht der Kongress von GART und UTP Bilanz über Gefährdungen, die sich auf die Wirtschaftlichkeit öffentlicher Verkehrsmittel auswirken.

Weiterhin werden neue gesellschaftliche Anforderungen diskutiert, mit denen sich die Branche konfrontiert sieht. Sechs Monate nach dem Pariser Klimagipfel befasst sich die Eröffnungssitzung mit dem Beitrag des öffentlichen Verkehrswesens zum Kampf gegen den Klimawandel. Auf der Agenda von rund 10 technischen und interaktiven Workshops stehen folgende Themen: europäische Politik, Sicherheit und Kampf gegen Betrug, französische Gebietsreform (Loi NOTRe), weibliche Fahrgäste, Beschäftigte und Führungskräfte, Energiewende, Mobilität 3.0 und neue Vertragsbeziehungen zwischen Behörden und Betreibergesellschaften. Die Abschlusssitzung des Kongresses wird das Wirtschaftsmodell nach 2017 hinterfragen.

Am 16. Juni findet ein Spezialtag über Schienenverkehr statt. Veranstalter sind der UTP und der deutsche Partnerverband VDV, mit freundlicher Unterstützung des französischen Verbands für Schienenverkehr Fer de France sowie des UITP (Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen).

„Welche Zukunft haben die Schienenverkehrssysteme in Deutschland und Frankreich?“ Diese Fragestellung befasst sich mit der Öffnung und Liberalisierung der Märkte in einer Zeit, in der das Vierte Eisenbahnpaket verabschiedet wird. Französische und deutsche Akteure diskutieren über Sicherheit, Interaktion und Leistungsfähigkeit von Schienennetzen, über die Industrie und die Globalisierung von Märkten, über Güterverkehr sowie über die Wettbewerbsfähigkeit des regionalen Verkehrswesens und den Wettbewerb.

An drei Messetagen können die Besucher an Meetings im Europa-Forum teilnehmen sowie an Preisverleihungen (Innovationspreise des öffentlichen Verkehrswesens, „Europäische Talente der Mobilität“, Bus d’Or), Podiumsdiskussionen mit Experten und an aktuellen Ausstellerevents.

Das Kongressprogramm ist hochwertig und schließt Podiumsdiskussionen mit ein.
© GIE Objectif transport public/Bruno Mazodier

Gute Gründe für die Transports Publics

  • 10 000 hochqualifizierte Besucher
  • 96 % zufriedene Besucher
  • 250 internationale Aussteller
  • 3 Tage Podiumsdiskussionen
  • 58 vertretene Länder
  • rund 50 ausgestellte Fahrzeuge

Die Veranstaltungssprache ist englisch.
Die Anmeldung nur für die Messe (ohne Kongress) ist online kostenlos über folgenden Link möglich:
Visitor Registration

„Transports Publics is the only European exhibition to bring together professionals from right across the public transport industry for a three-day event, along with key players dealing with issues of mobility. Representatives of industry, manufacturers and subcontractors are present, along with transport operators, organising authorities and business leaders from the fields of public works, street furniture, passenger operations and information systems, energy – as well as all the businesses involved in the mobility chain, including funding agencies, infrastructures, public works, telephony, parking and more.“ © GIE Objectif transport public

Weitere Infos finden Sie mit Klick auf:
Zur Veranstaltungsseite

Übrigens: Zeitgleich findet in Paris die Interoute&Ville statt.