11. Deutscher Nahverkehrstag

© Valentum Kommunikation GmbH
© Valentum Kommunikation GmbH

Datum: 1 Juli bis 3. Juli 2016
Ort: Koblenz (Rhein-Mosel-Halle)
Veranstalter: Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz,Verbände des Verkehrsgewerbes Rheinland-Pfalz (VDV Rheinland e.V. und VVRP e.V.- Landesverbände im Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. bdo), Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehr e.V. (BAG-SPNV), Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV), Deutsche Bahn AG, Hessische Landesbahn GmbH (HLB), Transdev GmbH
Schwerpunkte: Die Entdeckung des Fahrgastes, neue Kundenanforderungen, autonomes Fahren, Fernbus, Digitalisierung


„Der Deutsche Nahverkehrstag geht in die 11. Runde. Vom 1. bis 3. Juni 2016 treffen sich nationale und internationale Experten und Entscheider der ÖPNV-Branche in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz, um sich über Zukunftsfragen rund um Bahn und Bus auszutauschen. Auch der rheinland-pfälzische Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur Roger Lewentz (SPD) wird zu Gast sein.
Unter dem diesjährigen Motto „Die Entdeckung des Fahrgastes“ wartet ein Programm aus hochrangig besetzten Themenforen, Fachvorträgen und Diskussionsrunden auf die Teilnehmer. Dabei rücken die Beziehung von Nah- und Fernverkehr, die Information des Fahrgastes und Fragen der Verkehrsfinanzierung sowie weitere aktuelle Themen in den Fokus der Aufmerksamkeit. Ergänzt wird der Kongress um eine begleitende Fachmesse mit rund 40 Ausstellern, die in diesem Rahmen ihre Produkte und Services auf über 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren. Eine Abendveranstaltung in entspannter Atmosphäre rundet das Programm ab und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Raum für den informellen Austausch.

Der Deutsche Nahverkehrstag findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten in Rheinland-Pfalz statt. Die Kombination aus Fachkongress und Messe hat sich mittlerweile zu einer der wichtigsten Veranstaltungen der ÖPNV-Branche in Deutschland etabliert und zieht auch Fachleute aus dem Ausland an.“Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz

Weitere Infos zum Programm finden Sie mit Klick auf:
Zur Veranstaltungsseite